Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1


Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

AlexSilverStorm(6. Januar 2019, 19:53)

Liv Hagman(6. Januar 2018, 11:15)

8M1g3FRG8d(24. Dezember 2017, 01:48)

Lars Ellyton(11. Dezember 2017, 19:49)

wDs4bghc(2. Dezember 2017, 20:59)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 97
  • Themen: 159
  • Beiträge: 1 254 (ø 0,56/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AlexSilverStorm

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Arbeitsgemeinschaft "Kanin-hop im ZDRK". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich
  • »Tamara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2014, 01:09

Einführung eines Stilspringens

Hallo alle zusammen,

wir sind alle einer Meinung - an allererster Stelle steht das Wohl des Kaninchens und nicht der Ehrgeiz des Trainers. Keiner sieht gerne gehetzte Kaninchen, die zwar nicht grob Behandelt werden aber auch nicht unbedingt gelassen und entspannt sind. Um der Harmonie zwischen Tier und Trainer wieder mehr Würde zu verleihen und tierfreundliches Training zu belohnen, fände ich die Einführung eines Stilspringens ganz toll.

Das Prinzip ist wie beim Pferdespringen, es zählen nicht die Fehler oder eine gute Zeit sondern wie das Pferd und sein Reiter miteinander harmonieren. Wie er im Falle einer Verweigerung reagiert, wie seine Haltung auf dem Pferd ist usw.

Um euch mal einen Einblick zu verschaffen:
http://www.tipps-zum-pferd.de/stilspring…en_tipp_28.html


Abzüge:
http://www.spring-reiten.eu/fehler-und-s…efungen-26.html

Ein gerissenes Hindernis oder überschreitung der Zeit bringen zwar auch Abzüge aber strafen nicht so arg wie im Fehler/Zeit Springen, zumindest wenn alles andere passt.

Was haltet ihr davon?

Es sollte nur eine "Wertungsart" sein - also nicht ein eigener Wettbewerb, die man aber in jeder Klasse anwenden kann (evtl. auch OK?).

Liebe Grüße

DaniVik

Anfänger

  • »DaniVik« ist weiblich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 9. November 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W436 Oelde

Beruf: Schülerin

Hobbys: Kaninhop, Reiten, Lesen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Juli 2014, 00:26

Die Idee finde ich super gb>" title="guter beitrag">
Schwierig stelle ich es mir nur mit einer fairen Wertung vor... Bekomme ich bei uns im Reitverein auch oft mit, dass sie behaupten dieser und jener Richter hätte unfair gewertet, könnte mir vorstellen, dass das auch zu Spannungen führen kann...

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Juli 2014, 10:41

Hallo, nun bin ich aus dem Urlaub zurück und kann nun auch wieder vernünftig schreiben. Im Ansatz finde ich die Idee gut! Wie aber auch Dani glaube ich dass so etwas schlecht objektiv zu bewerten ist. Eigentlich sollte doch der gute Umgang mit den Tieren immer im Vordergrund stehen ! Wenn also jemand nicht gut mir seinen Tieren umgeht, haben die Schiedsrichten einzugreifen. §3 §24-25 Wer nicht vernünftig mit seinem Tier umgeht sollte in "minderschweren Fällen" mit Korrekturen und in "argen Fällen" mit Disqualifikation gestraft werden!!! Der "gute Sportsgeist" der schon in §1 erwähnt wird, gilt doch aUCH FÜR DEN Umgang mit dem Tier. In Waidhaus gab es auf einem Turnier einmal einen "Sonderpreis für die beste Leinenführung". Vielleicht wäre etwas ähnliches bei anderen Turnieren nachahmenswert, dass der eigentlich selbstverständlich gute Umgang mit dem Tier noch einmal besonders herausgestellt wird. Gruß Kai

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich
  • »Tamara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. August 2014, 21:28

Wir haben auch Sonderpreise, aber man sieht es trotzdem immer wieder das Trainer gebückt und mit der Hand am Hintern dem Kaninchen hinterher rennen und sowas will ich halt vermeiden

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. August 2014, 08:22

Hallo Tamara,
dann schicke solche Leute einmal zu einem "nördlichen Turnier"....
Anfassen bei 10 Hindernissen = 10 Korrekturen = 3 Fehler
Da lernt man schnell vernünftig mit den Tieren umzugehen.
Ich hoffe das sich das auch im Süden durchsetzt. Ob nun Sonderpokal oder die Auslegung was eine Korrektur ist, wollen wir wohl das Selbe erreichen.

Und wenn wir das durch bekommen:
Änderung §27 Korrekturen

Ist es deutlicher für alle Schiedsrichter.

Gruß Kai

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich
  • »Tamara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. August 2014, 23:33

Kein anfassen Kai ;)

Die Hand wird permanent etwa 20-30cm hinter dem Kaninchen gehalten, das es zügig vorwärts läuft uns nicht umdreht.

Thema bewerten